Das kleine Schwarze – RØDE VideoMicro

RØDE VideoMicro**

RØDE VideoMicro**

Das kleine Schwarze ist immer dabei. Ich gebe zu, die Mikrofone von RØDE finde ich großartig. Super Soundqualität und einwandfreie Haptik zum angemessenen Preis. Die Audioqualität von DSLR-/DSLM-Kameras ist praktisch nicht verwertbar, ein externes Mikrofon ist deshalb Pflicht. Das VideoMicro von RØDE ist eine schöne Sache für „immer dabei“ und verbessert die Tonaufnahme erheblich.

  • Kompakte Größe und ein Leichtgewicht

    RØDE VideoMicro**

    RØDE VideoMicro**

  • 80mm lang and 42g schwer
  • Mikrofongehäuse aus Metall
  • Keine Batterie notwendig (Stromverorgung über die Kamera – min. 3V)
  • Rycote® Lyre® Shock Mount Halterung
  • Fell-Windschutz inklusive
  • 100Hz – 20kHz Frequenz
  • 20dB-A Rauschabstand

Der Ton ist so wichtig wie das Bild

Richtmikrofon mit NierencharakteristikDer Ton bei Filmaufnahmen ist genauso wichtig wie das Bild. Es macht deshalb Sinn, gleich bei der Aufnahme eine gute Audioqualität für die Videos sicherzustellen.

Das VideoMikro ist als Richtmikrofon konstruiert und enthält eine hochwertige Nieren-Kondensator-Mikrofon-Kapsel für einwandfreie Aufnahmen. Durch die Richtcharakteristik wird der Ton auf den Bereich vor der Kamera fokussiert und unerwünsche seitliche sowie Hintergrundgeräusche  ausgeblendet.

Hochwertige Verarbeitung und Haptik

Der Mikrofonkörper ist aus Aluminium hergestellt und verleiht ein hohes Maß an HF-Abschirmung. Das VideoMicro ist mit einer Rycote Lyre Schockhalterung ausgestattet. Die Aufhängung besteht aus strapazierfähigem Thermoplast und ist recht effektiv bei der Minimierung unerwünschter Vibrationen. Zudem wirbt RØDE damit, dass die Halterung praktisch unzerstörbar ist, niemals durchhängen, verschleißen oder sich verlängern wird. Auf jeden Fall ist das VideoMicro damit sicher und stabil montiert.

Im Lieferumfang ist ein passender Fell-Windschutz enthalten, welcher beim Ausseneinsatz eines jeden Mikrofons praktisch immer verwendet werden muss.  Sofern Wind auf eine Mikrofonkapsel trifft, entsteht ein schlagendes Geräusch. Ein Fellwindschutz verhindert das recht effektiv.

Durch Einsatz eines „TRS zu TRRS“-Kabels (optional zu erwerben, RØDE SC7), ist es möglich, das VideoMicro mit Smartphones oder Tablets zu verwenden.

Und wie hört es sich im Praxiseinsatz an? Hier ein Beispiel…

Fazit

Externe Mikrofone einzusetzen ist beim Filmen die erste Wahl. Das VideoMicro verbessert die Tonaufnahme erheblich und ist zudem schön klein und passt immer mit in die Kameratasche. Die Tonqualität ist prima, die Verarbeitung top. Der mitgelieferte Fellwindschutz ist eine gute Sache, bei Starkwind kommt er aber auch an seine Grenzen.

Die Vorverstärker in DSLR/DSLM-Kameras sind in der Regel nicht die Besten. Wer also sowieso HiFi-Ton aufnahmen möchte, der kommt um einen externen Audiorecorder nicht herum. Dann wäre auch das RØDE NTG2-Mikrofon zu bevorzugen. Da hält der Fellwindschutz auch stärkeren Winden problemlos stand. Allerdings ist das notwendige Budget beim NTG2 deutlich höher und die Packmaße ebenso.

Als „immer dabei“ ist das RØDE VideoMicro eine feine und kostengünstige Sache.

RØDE VideoMicro bei Amazon

RØDE VideoMicro

*Werbelink
**Mit freundlicher Genehmigung von RØDE Microphones

weitersagen…Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on Facebook